Es ist zum schreien.

You are currently viewing Es ist zum schreien.

Halloween ist ja schon wieder seit ein paar Tagen vorbei. Und während die Ewig-Gestrigen („…dieser Blödsinn… früher gab´s das nicht und alles war besser …“) einfach nicht verstanden haben, das ein Veränderungsprozess notwendig ist um eine Kultur zu verändern, schaut der LEANsoccer schon wieder weiter.

LEAN.

Was haben wir bis jetzt gelernt?

  1. LEAN hilft immer.
  2. Wenn nichts mehr hilft, dann probier mal LEAN.

Schauen wir doch mal auf meinen LEAN-Lieblingsclub.

Den SC Freiburg.

Wenn du eine Philosophie (z.B. LEAN Philosophie) und eine Ziel (z.B. Nordstern) hast, dann sind 95% schon geschafft.

Moment.

Glück gehört doch auch dazu. Der LEANsoccer weiß ja gar nichts.

Aber er kann googlen. Hier bitte.

  • auf langfristige Sicht gleichen sich statistisch gesehen viele Ungleichheiten aus (Fehlentscheidungen oder Leistungsunterschiede)
  • in den vergangenen zehn Jahren ist immer das Team Meister geworden, das die beste Bilanz aus selbst abgegebenen Torschüssen und vom Gegner abgegebenen Torschüssen hatte
  • wer sich mehr Torchancen erspielt als der Gegner, hat eine wesentlich höhere Chance auf eine gute Tabellenposition
  • insofern gilt: Gut spielen hilft schon, und wenn man schlecht spielt, verliert man eher

Na also… Glück oder Zufall wird immer überinterpretiert.

Es sind Fehler, die meistens über den Spielausgang entscheiden. Und Fehler kann man verhindern.

Durch Analyse, Training, Vorbereitung.

Hört sich doch LEAN an.

 

Schreibe einen Kommentar