Agilität: Manchmal ist ein Zweikampf entscheidend

Champions League Finale 2018: Real Madrid vs. FC Liverpool.

Welche drei Dinge bleiben von diesem Finale im Gedächtnis hängen?

Real Madrid macht sich mit dem Titel-Hattrick unsterblich.

Der Liverpooler Torwart macht haarsträubende Fehler.

Mo Salah wird bei einem Zweikampf so zu Boden gerissen, dass der beste Liverpool-Stürmer gehandicapt wird und später ausgewechselt werden muss.

Ja, Liverpool war die ersten 30 Minuten absolut überlegen und brannte ein fußballerisches Feuerwerk ab. Real Madrid wurde in die eigene Hälfte gedrückt und nicht nur der LeanSoccer sah Liverpool bereits auf der Siegerstraße.

Dann kam die Auswechslung von Mo Salah und spätestens dann übernahm Real Madrid das Kommando und gewann verdient das Finale.

Doch was hat das mit Agilität zu tun.

Agil sein, bedeutet schnell, flexibel und initiativ auf Veränderungen zu reagieren.

Was Liverpool nicht schaffe, wurde von Real Madrid eindrucksvoll bewiesen. Sie können schnell auf Veränderungen reagieren.

Es läuft nicht so richtig. – Ein taktisches Foul bzw. eine faire aber härtere Spielweise wird angewandt. Folge war die Auswechslung von Mo Salah und damit der Bruch im Liverpooler spiel.

Der Gegner spielt Pressing und attackiert früh. – Die Spielweise wird übernommen und ebenfalls hoch angegriffen. Ergebnis: das Tor von Benzema, der Torwart Karius früh attackiert und von diesem zum Torerfolg angeworfen wird.

Agilität bedeutet auch, auf neue Anforderungen zu reagieren.

Real Madrid hat es wie der wahre Champion geschafft.

Liverpool machte es ein Jahr später Finale besser. Gegen Tottenham wurde abwartend gespielt und nicht früh gepresst um der gefürchteten Kontertaktik des Gegners entgegenzuwirken.

Agil – schnell, flexibel , initiativ.

Auch im CL-Finale möglich.



Was meinst du?

Schreibe einen Kommentar