Wenn das Leben uns eine Zitrone gibt …

Warum nur?

Der FC Bayern hat es geschafft. Manchester United auch.

Weg von einem verschuldeten Mittelmaß-Club hin zu einem reichen Topverein.

Ja, auch der FC Bayern. Ende der 70er Jahre war der Verein überschuldet und die Mannschaft überaltert. Von 1975 bis 1979 kam der jetzige Serienmeister nicht unter die ersten drei. Vergessen nur die meisten. 

Manchester United war in den 70er und 80er Jahren am Boden. Sogar in der zweiten Liga. Maximal Mittelmaß.

Jetzt sind beide absolute Topvereine und neben Real Madrid und dem FC Barcelona Sehnsuchtsziele von vielen Fußballprofis.

Aber warum von Mittelmaß zur Spitze? Nur Glück? Einmal kann man Glück haben, aber nicht immer.

Es geht um Change Management. Veränderung. Veränderung ist cool.

Unter Changemanagement versteht man eine umfassende weitreichende Veränderung in der Organisation.  

Bayern und ManU haben sich danach immer wieder neu erfunden. Nicht nur an alten Traditionen festhalten, sondern ständig alles hinterfragen.

Karl-Heinz Rummenigge sagte mal in einem Interview, er schaut sich jedes Jahr das CL-Trauma „Finale dahoam“ an. Dadurch gewinnt er immer wieder neue Erkenntnisse, die ihm helfen, den FC Bayern noch besser zu machen.

Ex-ManU-Startrainer Alex Ferguson ließ seinen Co-Trainer nach einem 7:1-Sieg am freien Tag analysieren, welche Ursachen zum Gegentor führten und welche Maßnahmen trainiert werden müssen. Um so etwas zukünftig zu vermeiden. 

Andere wurden fragen, sind die verrückt. 

Um den MindSet zur Veränderung oder kontinuierlichen Verbesserung zu bekommen, geht es darum die Menschen dafür zu begeistern. 

Gleichgesinnte zusammentrommeln und ihrer Hilfe kleine Änderungen und Verbesserungen vorantreiben. Mitstreiter dadurch gewinnen und diese zu Multiplikatoren machen. Und die Veränderung dadurch verankern.

LEAN bedeutet auch eine andere Denkweise. Eine Denkweise zur Kontinuität.

Wie oft wird nach einem Erflog aufgehört zu arbeiten. Work hard, party hard. 

Nein, falsch. Kontinuierlich in kleinen Schritten verbessern. Die Weg ist die Party. Kontinuierlich.

Jetzt kannst du den LEANsoccer natürlich fragen, was machen denn andere falsch?

Erfolgreiche Klubs haben ein jahrelange Philosophie.

FC Bayern und ManU – Hole immer die besten Spieler und verkaufe nie. „Mia san mia“.

Ajax Amsterdam und Athletic Bilbao – Kontinuierliche Jugendarbeit und Entwicklung dieser Spieler mit einer hohen Durchlässigkeit in die erste Mannschaft.

Weniger erfolgreiche Vereine dagegen diskutieren z.B. seit vielen Jahren darüber ob sie die Profiabteilung ausgliedern.

Wäre es für Vereine wie Schalke oder HSV nicht mal an der Zeit eine Philosophie zu haben.

Wie wollen wir sein? Chaos-Club oder seriös arbeiten mit den vorhandenen Ressourcen wie der SC Freiburg. 

Nein, lieber schimpfen sie darüber, dass die Schere zwischen arm und reich immer größer wird. 

Ist natürlich am bequemsten. Der böse FC Bayern. Böser LEANsoccer

 

Wenn das Leben uns eine Zitrone gibt… dann machen wir Zitronensaft daraus.

 

Für was steht dein Lieblingsclub?

Lebt er Veränderung? 

 

Zitrone oder Zitronensaft?

Schreibe einen Kommentar