Body Transformation mit LEAN

Body Transformation mit LEAN

Ich habe nicht viel Zeit. Will aber trotzdem fitter werden. 

Geht das? Natürlich.

LEAN.

Wir erinnern uns…LEAN…

Kontinuierliche Verbesserung

Verschwendungsfreie Prozesse

Denk- und Verhaltensweisen auf Veränderung/Change.

Wie könnte es im Alltag aussehen?

Es ist wenig ratsam sich einmal pro Woche drei Stunden im Fitnessstudio abzustrampeln oder einmal im Jahr eine Nulldiät aus irgendeiner Lifestyle-Zeitschrift zu machen.

 

Eine LEAN Vorgehensweise zur Body-Transformation dagegen sieht folgendermaßen aus:

  • Tägliche Kontrolle des IST-Zustands
  • Definition eines SOLL-Zustands
  • Maßnahmen ergreifen, die eine kontinuierliche Verbesserung bewirken
  • Veränderung der Denk- und Handlungsweisen

Was heißt das?

Bevor ich anfange, muss ich wissen wo ich stehe (IST-Zustand) und brauche ein Ziel (Definition des SOLL-Zustands). 

Wo ist mein Absprung? Was will ich überhaupt erreichen? Bis wann will ich es erreichen?

Also die Definition des SOLL-Zustandes. Ich will in 6 Monaten 5 kg leichter sein

Das ist mal ne Ansage.

Also sammle ich Zahlen, Daten, Fakten. Jeden Tag wiegen, Bild machen, Körperfett oder Bauchumfang messen. Dauert max. 30 Sekunden. 

Und wie werde ich jetzt fitter?

Kalorienaufnahme < Kalorienverbrauch.

Wie schaffe ich das? Trommelwirbel…

  • Weniger und gesünder Essen
  • Körperliche Aktivität 

Standards

Über Nahrungsaufnahme, gesundes Essen, Sport, Fitness und körperliche Aktivität wurden bereits unzählige Bücher geschrieben. Es gibt als einen Standard. Man muss nichts neues erfinden. Alles bereits vorhanden.  

Meistens gibt es nur eine Ausrede. Ich habe keine Zeit und es kostet zu viel.

Es ist bewiesen, dass selberkochen günstiger ist als Fertiggerichte.

Nur 5 Minuten Zeit am Tag für körperliche Aktivität? Gut. Es gibt genug Fitnessübungen, nach denen man innerhalb dieser Zeit mehr Kalorien verbrennt als bei einem einstündigem Läufchen.

Muss ich Sport treiben? Nein, querdenken. Es gibt auch andere körperliche Aktivitäten z.B. Garten- oder Holzarbeit.  

Habe ich jetzt das für mich ideale Fitnessprogramm und die geeignete Ernährungsweise gefunden, dann führe ich es kontinuierlich aus. Das heißt, nicht eine Woche oder ein halbes Jahr. Nein, ein lebenlang.

Ich höre die Kritiker schon aufschreien. Niemand will ein lebenlang immer das gleiche machen. 

Natürlich nicht. Auch hier gilt, jedes Programm wird kontinuierlich verbessert. Streben nach Perfektion. Dann wird es abwechslungsreich und macht Spaß.

Mindset

Und nun kommt die Veränderung der Denk- und Handlungsweisen ins Spiel. 

Wenn ich meinen Fitnesszustand jeden Tag messe und kontinuierlich körperlich aktiv bin, dann passiert folgendes, jetzt überlegt ich mir, ob ich nach der Pizza Regina noch das Tiramisu esse und mir das dritte Gläschen Wein genehmige. Oder ob ich heute mein Fitnessprogramm auslasse.

Es kommt zu einer anderen Denkweise und damit ändert sich mein Handeln.

 

Ich frag mich ja, wie manche Profi-Fußballer mit Übergewicht aus dem Urlaub zurückkommen können. Nochmal Profis…

 

Alles ist LEAN. 

 

IST-Zustand erfassen.

SOLL-Zustand definieren.

Maßnahmen durchführen.

Standards verwenden.

Kontinuierlich verbessern.

Mindset ändern.

 

Was meinst du dazu?

 

Schreibe einen Kommentar